Schweizer Gesangsfestival 2022

Gemeinsam mit dem Teamchor Jona machten wir uns am 22. Mai 2022 frühmorgens auf nach Gossau. Zwei Tage zuvor startete das Festival der Chöre in der festlich geschmückten St. Gallischen Kleinstadt. Schon auf dem Weg zu unserem Probelokal begegneten wir verschiedenen Chorgruppen. Mit den drei Stücken „Justus ut palma“ von Johann Baptist Hilber, „Gloria“ aus „LUX“ von Dan Forrest und „The Tyger“ von Emil Roberg (Text William Blake) traten wir zuerst vor die Experten (welche uns dafür eine 6 gaben) und anschliessend in einem Begegnungskonzert vor weitere Zuhörer. Dabei durften wir die Auftritte unserer Begleitchöre geniessen, v.a. die Darbietung des Appenzeller Jugendchores begeisterte uns! Schön zu sehen, wie Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (samt Dirigentinnen) mit Freude und Begabung das gemeinsame Singen leben.

Am Nachmittag bot sich uns die Gelegenheit weitere Chöre zu hören, bis wir uns um 17.00 Uhr zum gemeinsamen Festbankett wieder trafen. Eindrücklich wie die Organisatoren die Herausforderung dieser Verpflegung, aber auch des ganzen Tages meisterten. Bewunderung und ein grosses Dankeschön

Rückmeldungen zum Konzert „LUX“

In den vergangenen Tagen haben uns verschiedene Stimmen zu unserem Konzert erreicht. Gerne geben wir sie hier weiter.

«Lux – für mich war es ein Feuerwerk auf dem Wasser. Eher ruhige, kleinere Bilder und dann wieder fulminante, riesige und farbige Lichtkaskaden. Die Stimmen, die auf den Wogen hin und her schaukelten bis dann ein Instrumentalsolo Wasserspritzer hervorzauberte und wuchtige Wellen im Crescendo Ankündigten. Ein wunderbarer Abend – danke!» R.P.

Weiterlesen…

LUX Rückblick

Die Töne im Kunstzeughaus sind verklungen, schwingen in vielen von uns aber noch nach.

LUX erstrahlte – in der Musik und den Herzen von Ausführenden und Zuschauern. Das grossartige Werk berührte und bewegte. Dies durften wir vielen Rückmeldungen von begeisterten Besuchern entnehmen (siehe auch Kommentare).

Wir durften an einem wunderbaren Ort zweimal vor ausverkauftem Haus singen. Unser herzlicher Dank geht an das Team des Kunstzeughauses für das Gastrecht und die tolle Unterstützung.

LUX – Wir hoffen, das Licht strahlt weiter.